Punching Ball Boxstand von Bad Company im Test

Der Punching Ball Boxstand – für die Verbesserung der Reflexe

punching ballDer Punching Ball Pro Punching Standbox-Trainer von Bad Company ist ein höhenverstellbarer Boxstand und sowohl für den Einsatz zu Hause wie für den professionellen Einsatz im Studio geeignet. Das Modell von Badcompany wird mit durchweg guten Rezensionen bewertet, sodass sich ein Blick auf Details lohnt. Doch wozu ist ein Punching Ball eigentlich sinnvoll?
Ein Punching Ball – auch Boxbirne genannt – wird tatsächlich am häufigsten von Boxern zum Training genutzt. Die Benutzung schult die allgemeine Kondition und Koordination, sie kann aber auch helfen, die Schlagtechnik zu verbessern. Der Punching Ball ist an einer langen Federung befestigt und steht in einem Bodenständer fest verankert. Grundsätzlich ist er auch in anderen Ausführungen erhältlich, hat sich aber nicht in jeder davon bewährt.

Der Punching Ball Boxstand von Bad Company im Detail

Dieses Modell von Bad Company wird in vielen Rezensionen als gut bis sehr gut beschrieben. Nicht nur die Qualität, sondern auch der Preis ist gemessen an seiner Ausführung gerecht. Da der Hersteller allgemein für solche Sportartikel bekannt ist, kann hier auf seine Qualität gesetzt werden.

Diesen Boxstand gibt es hier bei Amazon!

Der Punching Ball ist stufenlos höhenverstellbar zwischen 110-160 cm. Er ist in einem Kunststoff-Fuß verankert, der sich wahlweise mit Wasser oder mit feinem Sand befüllen lässt. Ohne Füllung beträgt das Eigengewicht ca. 4,4 kg, mit Wasser gefüllt ca. 30 kg und mit Sand gefüllt ca. 40 kg. Der Standfuß hat eine Breite von ca. 49 cm. Dank der mobilen Variante kann die Boxbirne an jeder beliebigen Stelle aufgebaut werden, die sich zum Training eignet und genügend Freiraum hat. Der Ball ist aus Kunstmaterial hergestellt. Bei seiner Benutzung muss nicht zwingend ein Handschutz getragen werden. Es empfiehlt sich jedoch, Schmuck abzulegen. Mit Bandagen können die Knöchel der Hände geschützt werden. Außerdem bleibt die Oberfläche der Boxbirne viel länger einwandfrei. Regelrechte Boxhandschuhe sind jedoch nicht notwendig. Der Punching Ball reagiert bereits auf leichte Schläge. Durch die Federung kann bei der Benutzung auch die Reaktion geschult werden. Selbst ein Tritt des Kickboxers bringt das Sportgerät nicht aus der Fassung, es sollte jedoch mit dosierter Kraft erfolgen.
Die einzige Schwachstelle, die von Benutzern erwähnt wurde, ist die Feder. Besonders die richtig fest zuschlagenden Profis haben sie als zu weich und deshalb als zu langsam zurückschwingend empfunden. Ob man dies als Manko ansehen kann, bleibt jedem Benutzer selbst überlassen. Wer einen Boxsack kaufen möchte, hat naürlich eine große Auswahl.

Bad Company Pro Punching Stand

Bad Company Pro Punching Stand
8.8

Verarbeitung

9/10

    Füllung

    9/10

      Preis-Leistung

      9/10

        Pros

        • stabil
        • gute Verarbeitung

        Cons

        • nicht zum aufhängen
        Dieser Beitrag wurde unter Tests abgelegt am von .